Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

Penig- Im Peniger Ortsteil Wernsdorf sind vier Menschen bei einem Verkehrsunfall verletzt worden.

Ein 20-Jähriger war am Samstag gegen 17 Uhr mit seinem Skoda auf der S51 in Richtung Langenleuba Oberhain unterwegs. Vor ihm war ein 30-Jähriger Honda Fahrer.

Dieser bremste in Höhe der Wernsdorfer Straße ab, da er nach links in diese abbiegen wollte. Der Skoda-Fahrer bemerkte dies offenbar zu spät. Um ein Auffahren zu vermeiden, beabsichtigte er links an dem Honda vorbeizufahren.

In diesem Moment bog auch der Honda nach links ab und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Skoda wurde durch den Aufprall nach links geschleudert, stieß gegen die Leitplanke und kam erst auf einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Der Honda des 30-jährigen Fahrers schleuderte in die rechte Leitplanke.

Beide Fahrzeugführer und der 18-jährige Beifahrer im Skoda erlitten schwere Verletzungen, ein weiterer 21-jähriger Insasse des Skodas wurde leicht verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz, ebenso die Freiwillige Feuerwehr Penig. Die S 51 war an der Unfallstelle bis gegen 20.00 Uhr voll gesperrt. An den Fahrzeugen und an den Schutzplanken entstand Sachschaden von insgesamt etwa 32.000 Euro.