Verletzte bei Gefahrenbremsung durch Straßenbahn

Ein unbekannter Autofahrer ist am Donnerstagabend von einem Parkplatz auf die Schandauer Straße abgebogen, ohne eine herannahende Straßenbahn zu beachten. Bei der Gefahrenbremsung der Bahn wurden zwei Fahrgäste verletzt.

Am Donnerstagabend fuhr ein unbekannter Autofahrer vom Parkplatz des Einkaufsmarktes „Lidl“ nach rechts auf die Schandauer Straße. Dabei missachtete er eine herannahende Straßenbahn der Linie 4.

Um eine Kollision zu vermeiden, sah sich die Bahnfahrerin (28) gezwungen eine Gefahrenbremsung einzuleiten. Dadurch kamen zwei Fahrgäste, eine 46-jährige Frau und ein 81-jähriger Mann, zu Sturz und verletzten sich leicht. Der Autofahrer entfernte sich unerlaubt.

Die Polizei fragt: Wer hat den Vorfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug oder dessen Fahrer machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.

Quelle: Polizei Dresden