Verletztenmisere geht weiter-Trainingsabbruch bei Abwehspieler Oppitz

Nach den Ausfällen von Würll, Kügler und Ludwig und der Rotsperre von Votava hat es gestern im Training auch noch Dynamos Abwehrspieler Volker Oppitz erwischt.

Die Diagnose der medizinischen Abteilung bei den Schwarz Gelben:

Eine Reizung der Patella Sehne in beiden Knien.

Mannschaftsarzt Dr. Juschten spritzte dem 28-jährigen ein schmerzlinderndes Mittel und hofft, dass sich die Muskulatur des Verteidigers bis zum Punktspiel am Samstag wieder erholt.

Oppitz hatte schon im Trainingslager in Wesenberg mit Knieproblemen zu kämpfen, konnte aber die ersten vier Saisonspiele durchspielen.

Bücher zum Thema Dynamo Dresden finden Sie im Dresden-Fernsehen.de Büchershop!