Verletzter bei Brand in Einfamilienhaus

Chemnitz – Am Freitagabend wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Hausbrand auf der Tännichtleite gerufen.

© Sachsen Fernsehen

Als Polizei und Feuerwehr kurz nach 20.30 Uhr an dem Einfamilienhaus eintrafen, wurde der 61-jährige Bewohner des Hauses bereits im Rettungswagen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung behandelt. Er wurde später in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung eingeliefert.

Nach bisherigem Kenntnisstand brach das Feuer im Wohnzimmer aus bislang ungeklärter Ursache aus.

Auch über die Schadenshöhe kann noch keine Angaben gemacht werden.

Die Brandursachenermittler der Kriminalpolizei haben nun die Ermittlungen aufgenommen.