Verletzung durch Messerstiche

Am Donnerstag kurz vor Mitternacht (23:40) wurden zwei Männer (29/32) von vier Unbekannten geschlagen und einer der beiden durch mehrere Messerstiche in den Rücken schwer verletzt.

Der 29- und 32-Jährige fuhren mit einem Renault in die Zingster Straße in Leipzig-Grünau vor, um dort eine Bekannte zu besuchen. Hier stellten sie fest, dass diese anscheinend nicht zu Hause war. Sie wendeten ihr Fahrzeug und wollten wieder wegfahren. In diesem Augenblick bemerkten die beiden die spätere Tätergruppierung am Straßenrand stehen.

Einer aus dieser Gruppe spuckte auf die Scheibe des Fahrzeuges. Daraufhin stieg zunächst der 29-jährige Mann aus und wollte die jungen Leute zur Rede stellen. Das nahmen diese zum Anlass, aus der Gruppe heraus auf den 29-Jährigen einzuprügeln. Der 32-jährige Fahrer stieg nun ebenfalls aus dem PKW, um seinem Freund zu helfen. Während dieser laut Polizeiangaben tätlichen Auseinandersetzung wurde der 32-Jährige von einem aus dieser Gruppe durch mehrere Messerstiche im Rückenbereich verletzt. Daraufhin flüchteten diese vier jungen Männer in unbekannte Richtung.

Der 29-Jährige wurde im Gesichtsbereich verletzt und nach ambulanter Behandlung wieder entlassen. Der 32-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich in stationärer Behandlung. Das Motiv dieser Straftat ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei
der Kripo, Dimitroffstraße 01 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 96 64 66 66, zu melden.