Vermeintliche Granate versetzt Dresden in Angst und Schrecken

Am Mittwochmorgen haben Bauarbeiter einen ungewöhnlichen Fund am Kaufpark Nickern gemacht. Sperrung bis Mittag. +++

Zeit: 20.10.2010, 08.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort: Dresden-Nickern

Heute Morgen sorgte ein Stück Altmetall für große Aufregung und einen Polizeieinsatz. 

Dieser sorgte für Aufregung, da die Arbeiter einen Granatenfund vermuteten. Alarmierte Polizeibeamte sperrten daraufhin den Tankstellenbereich am Einkaufspark Dresden-Nickern einschließlich der Zufahrt Michaelisstraße/Am Galgenberg ab.
Dieser entpuppte sich jedoch nur als ein Stück Altmetall. Folglich konnten die Sperrungen gegen Mittag wieder aufgehoben werden.

Zwischenzeitlich kam es dennoch zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: Polizeidirektion Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar