Vermeintliche Neonazi-Kundgebung: LVB solidarisieren sich mit der Stadt

Unter dem Motto „Bunte Vielfalt statt braune Einfalt“ werden am Tag des vermeintlichen Neonazi-Aufmarschs alle Haltestellen bis zum Völkerschlachtdenkmal mit bunten Wimpeln geschmückt. Die LVB wollen mit dieser Aktion ein Zeichen für den friedlichen Protest setzen. +++

Dem Aufruf des Oberbürgermeisters, sowie des Stadtrates haben sich die Leipziger Verkehrsbetriebe unumfänglich angeschlossen.

Ulf Middelberg, Sprecher der LVB-Geschäftsführung: „Um klar Farbe zu bekennen werden die LVB-Haltestellen auf dem Weg zum Völkerschlachtdenkmal mit bunten Wimpelketten geschmückt. Diese symbolische Aktion ist eine Unterstützung für diejenigen Menschen, welche sich friedlich und besonnen gegen die Demonstration der Neonazis einsetzen wollen.“