Vermisster tot aus Haselbacher See geborgen

Haselbach (dapd-lsc). Ein vermisster 22 Jahre alter Mann aus Sachsen ist am Montag tot aus dem Haselbacher See geborgen worden.

Der Mann sei mittags von Tauchern auf dem Grund des Sees gefunden und geborgen worden, teilte die Polizei Gera mit. Leichensuchhunde auf Booten hatten die Stelle angezeigt, die 60 Meter vom Ufer entfernt lag.

Der 22-Jährige aus Meerane war zusammen mit einem gleichaltrigen Freund in der Nacht zum Sonntag von Haselbach (Landkreis Altenburger Land) aus auf den See gerudert. Dort kenterte das Boot aus bisher unbekannten Gründen. Einer der beiden Männer konnte sich schwimmend an das 300 Meter entfernte Ufer retten. Von dem zweiten Mann fehlte zunächst jede Spur.

Polizei, Feuerwehr, Taucher und Leichensuchhunde waren seit den frühen Morgenstunden im Einsatz. Das Wasser hatte zum Unglückszeitpunkt eine Temperatur zwischen 12 und 14 Grad.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar