Vernetzungsveranstaltung „Pitch & Match“ regt zum Austausch an

Dresden - Pitchen,  Netzwerken und Austauschen: Vernetzungsveranstaltung „Pitch & Match“ für internationale Top-Talente und Dresdner Unternehmen am 22. Januar 2019 in der Informatikfakultät der TU Dresden

intap - das internationale Talenteprojekt für Dresden lädt zur Vernetzungsveranstaltung „Pitch & Match“ für internationale Studierende und Dresdner Unternehmen ein. Im Fokus stehen dabei insbesondere die Halbleiter-, IT- und Kommunikationstechnikbranchen. Kooperationspartner ist der Informatiklehrstuhl der TU Dresden von Prof. Aßmann. Außerdem mit dabei sind die Verbände Silicon Saxony und Organic Electronics Saxony sowie Unternehmensvertreter von SAP, watttron GmbH, itelligence Global Managed Services GmbH, CommSolid GmbH, Senorics GmbH, akili:innovation GmbH, National Instruments Dresden GmbH, DONE!Berlin GmbH, Barkhausen-Institut gGmbH, Symate GmbH, Brunel GmbH, itdesign GmbH, Staatsbetrieb Sächsische Informatik Dienste und Infineon Technologies Dresden GmbH & Co. KG. „Im Rahmen der Veranstaltung erhalten Unternehmen und internationale Talente eine Bühne und überzeugen innerhalb von zwei Minuten die Zuhörerschaft von den eigenen Vorzügen“, erklärt Anke Wagner, Geschäftsführerin des intap-Projektträgers Scientists into Business GmbH das Konzept von „Pitch & Match“. Im Anschluss an die Pitches besteht die Möglichkeit zum persönlichen und fachlichen Austausch. Auf einer „Jobwall“ präsentieren die teilnehmenden Unternehmen ihre aktuellen Stellengesuche. Ein weiterer Fokus der Veranstaltung liegt auf der neuen Vernetzungsplattform von intap, die unter www.intap.network erreichbar ist. (Internationale) Talente und lokale Unternehmen können sich dort kostenlos registrieren. Die Plattform wird der steigenden Nachfrage nach nachhaltiger Vernetzung gerecht; Unternehmen und Internationals können so passgenau zueinander finden und sich dort über Unterstützungs- sowie Veranstaltungsangebote informieren.

Über intap:
intap – das internationale Talenteprojekt für Dresden – ist ein non-Profit Projekt der von TUDAlumni gegründeten SCiB GmbH (https://scib.consulting). intap möchte Internationals, die zum Studieren und Forschen nach Dresden gekommen sind, nach ihrem Abschluss hier halten und attraktive Bleibeperspektiven eröffnen. intap nimmt damit seit 2017 die Fachkräftesicherung Dresdner Unternehmen in den Fokus. Unter dem Dreiklang Sensibilisieren – Informieren – Vernetzen erhöht intap die Sichtbarkeit der beiden Seiten füreinander, organisiert NetzwerkEvents und zielgruppenspezifische Veranstaltungen. Auf der Registrierungsplattform www.intap.network vernetzen sich Internationals und Dresdner Unternehmen miteinander.