Verrückt: Adam Ries soll GEZ zahlen

Schon GEZahlt? Diese Aufforderung erging doch jetzt allen Ernstes an den berühmten Rechenmeister Adam Ries aus Annaberg.

Die GebühreneinzugZentrale (GEZ) schickte eine Aufforderung an Ries, seine Rundfunk- und Fernsehgeräte anzumelden. Peinlich nur, dass Adam Ries bereits seit genau 450 Jahren tot ist.

Die Stadt Annaberg-Buchholz schickte ein entsprechendes Antwortschreiben an die GEZ, reagiert hat die Gebühreneinzugzentrale darauf mit einer zweiten Aufforderung, doch endlich die Empfangsgeräte anzumelden und seine Rundfunkteilnehmernummer bekannt zu geben. 

Quelle: News Audiovision     

++

Wie das Wetter in Dresden wird, erfahren Sie hier!