Verrückt: Keksdiebe haben es auf Dresdner Supermärkte abgesehen

Einbruch in Supermarkt an der Fritz-Meinhardt-Straße – Dresdner Polizei stellte zwei junge Männer mit Keksrollen. Die Täter sind bereits zuvor in zwei weitere Supermärkte wegen Keksen eingebrochen. +++

„Oskar“ überführte zwei Keksdiebe – Festnahme

Zeit: 15.07.2011, 01.00 Uhr
Ort: Dresden-Nickern

Vergangene Nacht nahm die Dresdner Polizei zwei Einbrecher (19/24) fest.

Ein Mitarbeiter (28) einer Wachschutzfirma hatte festgestellt, dass zunächst Unbekannte die Fensterscheibe eines Supermarktes an der Fritz-Meinhardt-Straße zerstört hatten. Neben einem Schleusendeckel fanden eingesetzte Polizisten auch mehrere Kekspackungen vor dem Geschäft. Grund genug für die Dresdner Polizei den Fährtenhund „Oskar“ auf die Spur anzusetzen, welche vorerst bis zur Dohnaer Straße führte.

Zwischenzeitlich stellten Polizeibeamte auf der Gamigstraße zwei junge Männer mit etwa sieben Keksrollen und schmutzigen Händen fest. Das rief „Oskar“ erneut auf den Plan, der nun die Spur der Einbrecher rückwärts bis zum Supermarkt verfolgte. Dabei fanden die Beamten weitere Kekspackungen sowie eine Zigarettengitterbox, die ebenfalls aus dem Supermarkt stammte. Der 19- und der 24-Jährige waren somit überführt.

Damit aber nicht genug. Ermittlungen ergaben, dass beide in der Nacht zum Donnerstag zwei weitere Supermärkte an der Pirnaer Landstraße sowie an der Straße Langer Weg ins Visier genommen haben. Auch dort hatten sie mit einem Schleusendeckel die Fensterscheiben eingeschlagen und die gleiche Beute erlangt.

Ob das Duo noch weitere Straftaten begangen hat, ist Gegenstand der Ermittlungen.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar