Verrückte Weltmeisterschaft am Leipziger Hafen

Der Leipziger Stadthafen wird am Samstag zum Schauplatz eines ausgefallenen Sportevents. Dann findet dort die Sommerski WM 2014 statt.+++

Vor etwa 20 Jahren baute Timo Peltola, Onkel der Organisatorin Jaana Hilgenfeld die ersten Sommerskier in Finnland, in denen man sich mit Skistöcken, an denen Paddel angebracht sind, auf dem Wasser vorantreibt.Vertreter aus Nationen wie Estland, Finnland und natürlich Deutschland werden am Samstag ab 14 Uhr um den Titel kämpfen. Dabei gilt es, die etwa 100 Meter lange Strecke vom Ende des Stadthafens bis zur Schreberbrücke und zurück als Schnellster oder Schnellste zurückzulegen. Laut den Organisatoren soll die Sommerski WM jedoch kein harter Konkurrenzwettstreit sein, Spaß, Sport und gute Laune stehen im Vordergrund. Gegen eine Anmeldegebühr von zehn Euro kann am Samstag auch jeder Neugierige mitmachen.