Versammlungsverbot am Connewitzer Kreuz an Silvester

Leipzig – Um mögliche Ausschreitungen zu verhindern, hat die Stadt Leipzig ein Versammlungsverbot für das Connewitzer Kreuz deklariert. 

Nach Angaben des Ordnungsamtes sind Spontan- und Eilversammlungen unter freiem Himmel vom 31. Dezember 23 Uhr bis zum 1. Januar 2018 um 6 Uhr verboten.

Weiterhin sind Zufahrtsstraßen in das Viertel gesperrt. Der Stadtteil ist für die Ausschreitungen gegen die Polizei am Jahreswechsel bekannt. Das Verbot ist Teil eines Maßnahmenpakets für „eine friedliche und ungestörte Silvesternacht“.

Auch auf dem Augustusplatz solle ein „ausreichendes“ Polizeiaufgebot und Betonsperren dafür Sorge tragen, dass es zu Ausschreitungen kommt.