Verschärfung der Warnstreiks am Chemnitzer Klinikum angedroht

Chemnitz (dapd-lsc). Nach mehreren Warnstreiks am Chemnitzer Klinikum haben die Beschäftigten eine mögliche Verschärfung der Proteste angekündigt.

Die Tarifkommission werde in der kommenden Woche darüber beraten, falls vom Arbeitgeber bis dahin kein neuer Verhandlungstermin angeboten werde, teilte die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di am Mittwoch mit. In dieser und in der vergangenen Woche war die Klinik an mehreren Tagen bestreikt worden, zeitweise waren alle fünf Standorte betroffen.

Die Gewerkschaft fordert einen einheitlichen Tarifvertrag und damit eine Angleichung der Gehälter von rund 2.400 nichtärztlichen Beschäftigten.

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar