Verschollen geglaubter Schiffspokal zurückgekehrt

Dresden – In Bremen konnten die Museen der Stadt Dresden am Dienstag ein weiteres eindrucksvolles Stück des Dresdner Ratsschatzes erwerben. Es handelt sich um den Schiffspokal des Nürnberger Goldschmiedemeisters Tobias Wolff aus dem Anfang des 17. Jahrhunderts. Am Mittwoch ist der Pokal in Dresden angekommen.

Der 67-teilige Ratsschatz ging in den Wirren der Nachkriegszeit verloren. Bisher sind drei Objekte wieder aufgetaucht und in die Elbmetropole zurückgekehrt, der Rest gilt als verschollen. Am 7. Juli will das Stadtmuseum über den Sensationserwerb informieren.