Verstörende Aktion für Flüchtlingsrechte auf dem Neumarkt

Leichensäcke und Kerzen waren am Donnerstag vor der Frauenkirche aufgereiht- Teil eines bundesweiten Aktionstages. +++

Das Bündnis „Gemeinsam für Afrika“ wollte damit symbolisch auf das Schicksal der Menschen aufmerksam machen, die bei ihrer Flucht über das Mittelmeer gestorben sind.
 
Interview im Video mit Luise Will, Gemeinsam für Afrika
 
Die Aktivisten erhalten oftmals Zustimmung, doch auch mit Ablehnung gegenüber mehr Asylbewerbern werden sie konfrontiert. Die Aktion soll auch über die Gründe für Flucht aufmerksam machen.

Interview im Video mit Luise Will, Gemeinsam für Afrika

Das Projekt fand am Donnerstag zeitgleich in sieben deutschen Städten statt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar