Versuchte Kindesentführung: Ermittlungen dauern an

Leipzig- Nach der versuchten Kindesentführung in Leipzig Paunsdorf laufen die Ermittlungen weiterhin auf Hochtouren. Der Tatverdächtige befindet sich derzeit in Polizeigewahrsam . Momentan wird geprüft, ob der Mann dem Haftrichter vorgeführt werden soll.

 

Einen Tag nach der versuchten Kindesentführung im Leipziger Stadtteil Paunsdorf sorgt der Fall immer noch für Aufregung. Viele Eltern haben am Morgen ihre Kinder zur Schule gebracht.

Denn: Obwohl ein Tatverdächtiger festgenommen wurde, ist nicht klar, ob es sich auch um den Täter handelt. 

Seitdem befindet sich der Tatverdächtige immer noch in Polizeigewahrsam. Bis zum Nachmittag stand noch nicht fest, ob er dem Haftrichter vorgeführt werden kann.

© Sachsen Fernsehen

Bei der Tat soll es sich um zwei Vierjährige und ein siebenjähriges Mädchen gehandelt haben. Durch mehrere Passanten und Eltern konnten die Taten allerdings jeweils verhindert werden.

Genauere Angaben zum mutmaßlichen Täter wollte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht machen.

Allerdings wurde er von den Zeugen als 1,75 bis 1,85 Meter groß beschrieben. Zudem soll er laut Zeugenaussagen ein südländisches, sportliches und gepflegtes Erscheinungsbild haben.