Versuchter Häftlingsausbruch aus Justizvollzugsanstalt

Ein Häftling hat versucht am Freitag aus der Justizvollzugsanstalt Bautzen zu flüchten. Der Häftling Mario M. kletterte am Morgen auf ein Baugerüst an der Giebelseite eines Hafthauses. Nach fünf Stunden gab der Häftling auf. Alle Details auf www.dresden-fernsehen.de +++

Am Freitagmorgen gegen 8.00 Uhr war der Gefangene Mario M. in einer Gruppe auf dem Weg in eine medizinische Anstalt. Er konnte sich von der Gruppe lösen, überwand einen Zwischenzaun und kletterte auf ein Baugerüst an der Giebelseite eines Hafthauses der Justizvollzugsanstalt Bautzen.

Das Hafthaus befindet sich inmitten des weiträumigen Geländes. M. hielt sich dort ca. fünf Stunden auf. Am frühen Nachmittag konnte der stellvertretende Leiter der JVA den Gefangenen durch Gespräche zur Aufgabe bewegen. Der Gefangene M. verbüßt eine lange Freiheitsstrafe mit anschließender Sicherheitsverwahrung.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium der Justiz

Zur Person machte das Sächsische Justizministerium keine Angaben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar