Versuchter Tankstellenraub auf Kesseldorfer Straße in Dresden

Sonntagabend betrat ein maskierter Mann eine Tankstelle an der
Kesseldorfer Straße. Unter Vorhalt eines Messers forderte er von der
Mitarbeiterin (29) die Herausgabe von Bargeld. +++

Da die 29-Jährige grade telefonierte, erwiderte sie, dass ihr Gesprächspartner die Polizei verständigt. Daraufhin flüchtete der Mann ohne Beute auf der Kesselsdorfer Straße stadteinwärts. Die Frau blieb unverletzt. Der Täter ist etwa 180 cm groß und schlank. Anhand seiner Stimme wurde er auf etwa 16 bis 25 Jahre geschätzt. Er sprach sächsischen Dialekt. Zur Tat trug er eine schwarze Jogginghose sowie eine schwarz/weiße Kapuzenjacke. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen. Zeugen, die weitere Angaben zu dem beschriebenen Täter oder seiner Fluchtrichtung machen können, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise bitte unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 an die Polizeidirektion Dresden.

Quelle: Polizei Dresden