Verteidigungsministerin auf Sommertour in Leipzig

Leipzig – Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zu Besuch in der General-Olbricht-Kaserne. Die Ministerin informiert sich in der Leipziger Kaserne über die Digitalisierung bei der Bundeswehr.

Die Leipziger Genaral-Olbricht-Kaserne ist Vorreiter bei der digitalen Ausbildung von Soldatinnen und Soldaten. Über diese Entwicklung ist die Bundeswehr stolz und präsentierte der Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die neusten digitalen Tools. Schulungsmethoden, Vortragsmöglichkeiten und auch eine App zur Weiterbildung des Heeres – mittlerweile wird alles geboten. Für die Ministerin ist klar, die Digitalisierung der Bundeswehr ist wichtig und muss in der aktuellen Legislaturperiode weiter ausgebaut werden.

Leipzig ist ein Standort mit Zukunft für die Deutsche Bundeswehr und deshalb werden auch in den nächsten 5 Jahren weitere neun Millionen Euro in den Ausbau des Ausbildungskommandos gesteckt. Gerade nach Jahren der Kürzung bei der Bundeswehr ein wichtiges Signal für die Zukunft.

Auf ihrer Sommertour besucht die Ministerin insgesamt 15 deutsche Bundeswehrstandorte. Am Standort Leipzig sind aktuell 300 Soldaten stationiert. Durch weitere Investitionen wird er damit zu einem sehr guten Arbeitgeber in der Region.