Vertragsauflösung nach fünf Tagen

Chemnitz- Der Chemnitzer FC hat den Vertrag mit Niclas Erlbeck aufgelöst. Das Kuriose daran: erst vor fünf Tagen hatten die Himmelblauen den 26-Jährigen vom FC Carl-Zeiss Jena verpflichtet.

Der Verein gab am Dienstag bekannt, dass der Mittelfeldspieler aus persönlichen Gründen um die Auflösung des Vertrages gebeten hatte. Erlbeck sollte die Lücke im Mittelfeld der Chemnitzer schließen, die durch die Schulterverletzung von Matti Langer entstanden ist. Ob der Verein deshalb nochmal auf dem Transfermarkt aktiv wird, ist noch nicht bekannt.