Verweis für Landespolizeipräsident

Das Innenministerium hat Landespolizeipräsident Eberhard Pilz einen Verweis ausgesprochen.

Wie heute aus Dresden bekannt wurde, ist damit das Disziplinarverfahren gegen den 59-Jährigen beendet. Allerdings machte das Ministerium zu den Gründen unter Hinweis auf den Datenschutz keine Angaben. Dem Landespolizeipräsidenten waren im Frühjahr öffentlich Pflichtverletzungen vorgeworfen worden. So soll Pilz unter anderem den Dienstwagen immer wieder für Privatfahrten genutzt haben.