Verzögerung: Radwegbrücke über Pieschener Hafeneinfahrt wird erst im August fertig

Die Radwegbrücke über die Pieschener Hafeneinfahrt wird aufgrund des Winters und des Frühjahrshochwassers zwei Monate später fertig. Am 23. August sollen die Bauarbeiten beendet sein. +++

Durch den Winter und das Frühjahrshochwasser sind beim Bau der Molenbrücke über die Pieschener Hafeneinfahrt Zeitverluste entstanden. Die beengten Verhältnisse auf der Pieschener Mole und auf dem Gehweg der Leipziger Straße verhindern, die verlorene Zeit durch den Einsatz von mehr Personal oder Technik aufzuholen. Neuer Fertigstellungstermin soll jetzt der 23. August sein, zwei Monate später als ursprünglich geplant.

Die Herstellung der Stahlbrücke im Werk Zwickau ist von den Verzögerungen nicht betroffen. Teil eins der Brücke liegt bereits fertig im Alberthafen, Teil zwei wird in den nächsten Tagen transportiert, und die letzten beiden Teile befinden sich in der Endfertigung.  Die Brücke kann allerdings erst vor Ort montiert werden, wenn die Widerlager aus Beton fertig gestellt sind.

Das soll jetzt in der 25. Kalenderwoche geschehen. Pontons und Hebegeräte für die Montage sind bereits bestellt. Zum genauen Montagetermin erfolgt zeitnah eine weitere Information.

Quelle: Pressestelle Landeshauptstadt Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar