Videotheken verschwinden aus der Stadt

Dresden – Auch spezielle Angebote, wie die Kultvideothek Phase IV in der Neustadt kämpfen ums Überleben. Doch während dort die Rettung mit einer Crowdfundingaktion noch einmal gelang, schließt die Programmvideothek Cookino in Striesen endgültig ihre Türen.

Besitzer Andreas Martin eröffnete vor 10 Jahren, um sich vom Mainstream abzuheben und den Kunden besondere Filme anzubieten. Vor allem wegen dem Internet rentiert sich das Geschäft nicht mehr. Um seinen Kunden noch etwas in die Hand zu geben, findet bis 31. März ein Ausverkauf statt. Viele Kinderfilme gehen an die Grundschule Sieben Schwaben sowie einige Kunstfilme ans Bertolt-Brecht-Gymnasium.