Viel Neues rund um Leipziger Schwimmhallen

Nach derzeitigen Plänen soll das Ökobad Lindenthal im kommenden Sommer wieder eröffnet werden. Auch ein neues Sportbad soll in Leipzig entstehen.

Vor knapp zwei Jahren wurde das beliebte Ökobad in Lindenthal aus baulichen Gründen geschlossen. Da das Ökobad ein künstlich hergestelltes Gewässer ist, stehen verschiedene Probleme auf der Tagesordnung.

Plänen zufolge sollte das Ökobad nicht wieder eröffnet sondern zu einem Ortschaftssee umgebaut werden. Da diesbezüglich allerdings keine Einigung zwischen der Stadt und dem Ortschaftsrat gefunden werden konnte darf das Ökobad in Lindenthal nicht dauerhaft geschlossen werden. Dank eines Beschlusses des Stadtrates werden nun 300.000 Euro zur Verfügung gestellt, um das Ökobad Instand zu setzen.

Aber nicht nur das Ökobad ist Gegenstand von Diskussionen in Leipzig. Dank wachsender Einwohnerzahlen reicht die Schwimmfläche in Leipzigs Sportbädern nicht mehr aus.

Dieser Zuwachs  bringt die bestehenden Schwimmhallen an ihre Kapazitätsgrenzen. Um diesem Problem entgegenzuwirken sind Pläne für neue Schwimmhallen im neuen Sportkonzeot 20-24 enthalten. Wo diese neuen Schwimmhallen entstehen könnten, ist noch nicht entschieden.

Der Bau der neuen Schwimmhallen soll aus dem Haushaltstopf der Stadt und Fördermitteln des Freistaates Sachsen finanziert werden.