Viele Feuerwehreinsätze nach schwerem Gewitter in Leipzig

Das Unwetter, das in der Nacht zum Donnerstag über Leipzig hinweg zog, war gewaltig und sorgte für Chaos in der Messestadt und war der Grund für mehr als 100 Feuerwehreinsätze. LEIPZIG FERNSEHEN zieht Bilanz. +++

Blitz und Donner, Starkregen mit 25 bis 35 Liter pro Quadratmeter, Windböen bis zur Stärke 10 – das sind die Daten des Unwetters, das Mittwochabend Leipzig in Weltuntergangsstimmung versetzte. Logisch, dass die Leipziger Feuerwehr in dieser Nacht alle Hände voll zu tun hatte.

Interview: Karl-Heinz Schneider – Leiter Branddirektion Leipzig (Im Video)

Und laut des deutschen Wetterdienstes sind weitere Hitzegewitter zu erwarten.

Interview: Florian Engelmann – Deutscher Wetterdienst (im Video)

Auf die Leipziger könnte also erneut eine Nacht wie die gestrige zukommen. Wenn, dann hoffentlich wieder nur mit Sach- und keinen Personenschäden.

Auch andere Teile Sachsens wurden am Mittwochabend vom Unwetter heimgesucht: Im Kreis Görlitz gab es Verkehrsbehinderungen durch eine Schlammlawine in Niedercunnersdorf, zwischen Niederer Hauptstraße und Langer Steg, so die Polizei. Außerdem kam es auch im Kreis Mittelsachsen zu Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume.