Viele Raupen in Chemnitzer Wäldern

Im Waldgebiet um Chemnitz gibt es derzeit große Schäden durch das Fressen der Raupen des Kleinen und großen Frostspanners vor allem an den Rot-Eichenbeständen.

Raupen fressen an Eichenblättern, so wie in Chemnitz, Am schnellen Markt.

Die Raupen des Kleinen Frostspanners können an ihren Wirtsbäumen erheblichen Schaden verursachen. Sie lassen oft nur die stärkeren Blattrippen und Stiele übrig. Vereinzelt kann es zu Kahlfraß am gesamten Baum kommen. Die Raupen findet man von April bis Juni.