Vier Langfinger ertappt

Am Montag gingen der Polizei gleich vier Diebe ins Netz.

Fall 1:
Am Montagnachmittag betrat eine vermeintliche Kundin einen Drogeriemarkt im Grünauer Allee Center, Ludwigsburger Straße. Die Frau (60; gebürtige Iranerin) wurde nach dem Passieren der Kassenzone von einer Detektivin (53) festgehalten. Sie hatte einen Lippenstift für 2,75 Euro eingesteckt und „vergessen“ zu bezahlen. Nun muss sie sich wegen Diebstahls verantworten.

Fall 2:
Gleicher Tatort, nur eine Stunde später. Gegen 15:30 Uhr wurden zwei Mädels (12, 13) beim Ladendiebstahl erwischt. Die beiden waren auch in diesem Geschäft und begehrten diverse Kosmetikartikel. Sie hatten sich für sieben Euro etwas eingesteckt und wollten damit heimlich verschwinden. Doch hatten sie ihre „Rechnung“ ohne eine aufmerksame Beobachterin gemacht – sie wurden von der Ladendetektivin (53) geschnappt. Polizeibeamte nahmen sie mit aufs Revier West, eine Anzeige wurde gefertigt und die Eltern verständigt.

Fall 3:
Mit einer Flasche Kräuterlikör wollte sich am Montag, gegen 15:00 Uhr, ein Leipziger (54) aus dem Staub machen. Doch daraus wurde nichts. Ein Ladendetektiv (31) verhinderte das kostenlose Mitnehmen der Spirituose aus einem Einkaufsmarkt in der Dornberger Straße, Leipzig-Volksmarsdorf. Auch gegen ihn wird wegen Diebstahls ermittelt.