Vier Randalierer auf frischer Tat ertappt

In Dresden-Zschertnitz hat die Polizei gestern Nacht vier junge Männer beim Randalieren eines Busses gestellt. Gegen einen der Männer lag ein Haftbefehl vor.

Die Dresdner Polizei stellte in der vergangenen Nacht vier junge Männer (20/21/21/24) auf frischer Tat. Ihnen wird gemeinschädliche Sachbeschädigung und Diebstahl vorgeworfen.

Das Quartett war im Bereich Nickern in einen Bus der Linie 76 gestiegen und Richtung Stadtzentrum gefahren. Sie stahlen aus dem Bus vier Nothämmer. Noch bevor sie diesen an der Caspar-David-Friedrich-Straße verließen zerschlugen sie zwei Seitenscheiben des Busses.

Auch an der Haltestelle zerschlugen die Männer drei Scheiben. Eine Anwohnerin hatte sie jedoch dabei beobachtet und die Polizei informiert. Anhand der Personenbeschreibung konnten die Beamten die vier noch am Zelleschen Weg stellen.

Zwei von ihnen hatten zudem noch einen Nothammer bei sich. Alle vier standen unter Alkoholeinfluss. Atemalkoholtests ergaben Werte zwischen 0,5 und 1,4 Promille. Bei der Überprüfung stellten die Beamten zudem fest, dass gegen den 24-Jährigen ein Haftbefehl vorlag. Er wurde in die JVA Dresden gebracht.

Quelle: Pressestelle Polizei Dresden

  ++ Tolle Schnäppchen finden Sie unter den DRESDEN FERNSEHEN Versteigerungen.