„Vier Ringe für Sachsen“

Im Dresdner Verkehrsmuseum ist am Donnerstag eine neue Sonderausstellung eröffnet worden.

Unter dem Titel „Vier Ringe für Sachsen- die Auto Union gibt die Schau einen Einblick in die Geschichte des Unternehmens von seiner Gründung bis hin zur Neuzeit.

Besonderer Höhepunkt ist der Nachbau des legendären Auto Union Stromlinien Rennwagens.

Die Ausstellung, an der auch das Industriemuseum Chemnitz beteiligt ist, kann noch bis 8. Juni besucht werden.

++
Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen