Vier Schwerverletzte in Aue

Aue: Vier Verletzte, 109.000 Euro Sachschaden sowie die Vollsperrung der B 169 für neun Stunden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstagabend.

Eine 18-Jährige befuhr mit ihrem Seat Ibiza die Bundesstraße von Aue in Richtung Lößnitz. Aus bisher ungeklärten Gründen kam sie Ausgangs einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte dort einen entgegen kommenden Lkw mit Anhänger. Nach dem Anstoß kam der Lkw nach links von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinauf. Durch das Gewicht seines Anhängers rollte der Lkw wieder zurück auf die Fahrbahn. Hier prallte eine 25-Jährige mit ihrem Skoda Fabia frontal gegen den Tieflader.

Sie wurde schwer verletzt in das Helios-Klinikum Aue eingeliefert. Auch die Seatfahrerin und der 45-jährige Lkw-Fahrer erlitten schwere Verletzungen. Bei der Bergung der Verletzten kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.
Die Bundesstraße war bis 3.45 Uhr voll gesperrt. Der Fahrverkehr wurde umgeleitet.

Mehr Nachrichten aus Sachsen finden Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar