Vier Schwerverletzte nach Crashs in Innenstadt

Chemnitz – Am Dienstagmorgen mussten Polizei und Rettungsdienst gleich zu mehreren Unfällen ausrücken.

Auf dem Kaßberg war es kurz nach 6 Uhr zu einem hftigen Crash an einer Kreuzung auf der Barbarossastraße gekommen. Eine 64-Jährige VW-Fahrerin hatte laut Polizei eine rote Ampel überfahren und kollidierte mit einem auf der Barbarossastraße fahrenden Audi.

Durch den Aufprall wurde der VW von der Fahrbahn geschleudert und krachte noch in einen parkenden Mercedes sowie gegen einen Betonpflanzkübel. Sowohl die VW- als auch die 56-jährige Audi-Fahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf rund 22.500 Euro.

Ein weiterer Unfall ereignete sich gegen 6 Uhr in Schloßchemnitz. Dort war ein Motorradfahrer auf der Schönherrstraße unterwegs und hatte vermutlich eine Kurve geschnitten.
Noch ist unklar ob er in der Folge mit einem Radfahrer kollidierte oder ob dieser dem Motorrad ausweichen wollte.

Beide Fahrer stürzten und wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Genaue Unfallursache und Schadenssumme sind noch Gegenstand polizeilicher Ermittlungen