Vier Verletzte nach Notbremsung

Chemnitz – Im Chemnitzer Zentrum sind am Montagmittag vier Businsassen bei einer Notbremsung verletzt worden.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Kurz vor 12 Uhr befuhr ein 19-jährige Fahrer eines Linienbusses die Busspur der Bahnhofstraße in Richtung Falkeplatz. In Höhe der Straße Am Rathaus überquerte ein bisher unbekannter Fußgänger die Fahrbahn, sodass der Busfahrer eine Notbremsung durchführte, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu vermeiden.

Dabei wurden vier Businsassen verletzt, eine 91-jährige Frau schwer, zwei weitere Frauen im Alter von 34 und 75 Jahren sowie ein 83-jähriger Mann leicht. Einen Zusammenstoß zwischen dem Bus und dem unbekannten Fußgänger gab es nicht.

Hinweise zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Fußgänger nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Chemnitz unter 0371 8740-0 entgegen.