Vierter Welt-Multiple-Sklerose-Tag in Chemnitz

Schonmal richtig Rolli gefahren? – Das war heute das Motto in der Chemnitzer Schönherr Fabrik.

Anlässlich des vierten Welt-Multiple-Sklerose-Tages hat das Chemnitzer Gesundheitsamt in ein Tanzstudio eingeladen.

Mit der Aktion „Speedy on Tour – Schonmal richtig Rolli gefahren?“ soll dabei auf sportliche Weise auf das Schicksal schwer kranker Menschen aufmerksam gemacht werden.

Mehrere Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Chemnitzer Schulen lieferten sich mit sprach – und hörbehinderten Schülern der Georg-Götz-Schule sportliche Wettkämpfe.

Interview: Karla Brümmer – MS-Selbsthilfegruppe Offensiv

Außerdem ging es bei dem Aktionstag darum Spenden einzuwerben.

Diese sollen dann der MS-Selbshilfegruppe „Offensiv“ und der Chemnitzer Therapiegruppe „Kognitives Training“ zu Gute kommen.

Die Nervenkrankheit Multiple Sklerose ist nicht heilbar, den Betroffenen kann jedoch durch verschiedene Maßnahmen eine Linderung ihres Leidens verschafft werden.