Vietnamesische Anti-Korruptionsbehörde im Justizministerium Dresden

Die Vietnamesen informieren sich über die besonderen Methoden der Bekämpfung von Korruption in Sachsen. Korruption gilt in Vietnam als eines der schwerwiegendsten Probleme. +++

Justizstaatssekretär Dr. Wilfried Bernhardt hat am Dienstag eine hochrangige Delegation vietnamesischer Beamter der staatlichen vietnamesischen Antikorruptionsbehörde OSCAC im Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Europa begrüßt.

Die Mitglieder der Delegation, die auf Einladung des Bundesministeriums der Justiz für zehn Tage in Deutschland sind, haben sich über die besonderen Methoden der Bekämpfung von Korruption im Freistaat Sachsen informiert. Korruption gilt in Vietnam als eines der schwerwiegendsten Probleme und wesentliches Hindernis der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung des Landes.

Der Austausch findet im Rahmen einer 2008 vereinbarten Zusammenarbeit zwischen Vietnam und Deutschland auf dem Gebiet der Justiz statt. An dem Gespräch haben auf deutscher Seite neben Vertretern des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Europa auch solche der Integrierten Ermittlungseinheit Sachsen (INES) (I) teilgenommen.

Justizstaatssekretär Dr. Wilfried Bernhardt: „Mit dem Treffen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Rechtsstaatsentwicklung in Vietnam. Viele der heutigen Funktionsträger in Vietnam haben in Ostdeutschland studiert und deshalb einen besonderen Bezug zu Deutschland und zum deutschen Recht. Es freut mich daher außerordentlich, das sächsische Konzept zur Korruptionsbekämpfung vorstellen zu können und damit den Dialog mit den staatlichen Stellen in Vietnam zu unterstützen.“

Der Freistaat Sachsen hat eigens für die Bekämpfung von schwerwiegenden Fällen der Korruption eine integrierte Ermittlungseinheit, genannt INES, geschaffen.

Seit 2004 bearbeitet diese Sondereinheit Fälle aus den Bereichen der Organisierten Kriminalität sowie Wirtschafts- und Umweltstraftaten, die aufgrund ihrer Komplexität einer speziellen Vorgehensweise bedürfen.

Quelle: Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Europa

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!