Viva la musica!

Chemnitz- Die Städtische Musikschule und die Robert-Schuhmann Philharmonie gestalten bereits zum 8. Mal das Konzert „Viva la musica“ im Opernhaus. Bei diesem Projekt werden die Erfahrungen zwischen jungen und älteren Musikern weiter gegeben. Somit arbeiten Schüler und Profis Seite an Seite in den Probewochen.

Am Samstag, dem 22 Juni um 18 Uhr, wird es ein Konzert geben, bei dem eine Urkundenübergabe stattfinden wird. Die Urkunde zeugt von der Zusammenarbeit des Jugendorchesters der Städtischen Musikschule mit dem Berufsorchester der Robert-Schumann-Philharmonie im Rahmen der 56. „tutti pro“ Orchesterpatenschaft.

Bei diesem handelt es sich um eine Initiative Jugend- und Berufsorchester zusammenzubringen. Entwickelt wurde die Initiative von der Jeunesses Musicales Deutschland sowie dem Verband in Verbindung mit der Deutschen Orchestervereinigung. “tutti pro” bedeutet soviel wie „volles Orchester“, aber es heißt auch “voller Einsatz”. Letztlich soll dabei das Können junger Musiker ernst genommen werden und die Schüler zum Orchesterspiel motivieren. Im Gegenzug ist die Hingabe und Begeisterungsfähigkeit der Schüler für die Berufsmusiker immer wieder ein kreativer Impuls.

Am Samstagabend werden Ausschnitte aus Humperdinck’s „Hänsel und Gretel“ und „Concertino für Streichorchester, Klavier und Schlaginstrumente“von Thomas Stöß zu hören sein. Unter anderem treten aber auch ein Schlagzeugensemble und ein Streichquartett auf. Der Eintritt beträgt 5 Euro.