VMS verkündet Tarifänderungen und Neuerungen

Die Fahrpreise für Bus und Bahn werden ab dem 1. August dieses Jahres teilweise abgehoben.

Das hat der Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) am Freitag bei einer Pressekonferenz bekannt gegeben.

Demnach steigt der Preis für das 1-Stunden-Einzelticket um 20 Cent auf dann 2,20 Euro. Der aktuelle Preis für die 4-Fahrten-Karte, die aus vier Einzelfahrten besteht, bleibt jedoch erhalten.

Interview: Jens Meiwald, Vorstand Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Auch die Preise für Tages-, Wochen- und Monattickets werden leicht angehoben. Als Grund gibt der VMS gestiegene Kosten an, die durch die derzeit niedrigen Kraftstoffpreise nicht ausgeglichen werden können.

Interview: Jens Meiwald, Vorstand Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Trotz der Preiserhöhung hat sich der Verkehrsverbund das Ziel gesetzt, mehr Fahrgäste zu gewinnen. Dabei sollen neue Tarifangebote helfen.

Mit der Einführung eines speziellen Seniorentickets, das im gesamten Verbundgebiet zwischen Zwickau und Freiberg nutzbar ist, will man die Zielgruppe „63plus“ ansprechen.

Interview: Jens Meiwald, Vorstand Chemnitzer Verkehrs-AG (CVAG)

Zu weiteren Änderungen gehört, dass ab August Kindergartengruppen kostenlos in Bussen und Bahnen fahren dürfen. Außerdem soll mit einem vereinfachten System das Jobticket attraktiver gemacht werden.

Nach dem Tarifwechsel behalten alle vorher gekauften Tickets bis zum 31. August ihre Gültigkeit.