Vocal Concert Dresden in der Kreuzkirche

Dresden - Am kommenden Samstag ab 17 Uhr erklingen zur Vesper in der Kreuzkirche Dresden Werke von Thomás Luis de Victoria, Johannes Stobaeus, Heinrich Schütz, Gottfried August Homilius, Johann Hermann Schein, Max Reger, Heinrich von Herzogenberg.

© Frank Höhler

Das Vocal Concert Dresden unter Leitung von Professor Peter Kopp gestaltet das musikalisch vielfältige Programm gemeinsam mit Kreuzorganist Holger Gehring.

 Zu Beginn ertönen: „O magnum mysterium“ des Spaniers Thomás Luis de Victoria und “Wes ist der Stern“ aus den 1644 von Johannes Stobaeus geschaffenen Preußischen Festliedern. Darüber hinaus kommen „Es ist erschienen die heilsame Gnade Gottes“ von Heinrich Schütz; „Seid fröhlich in Hoffnung“ von Gottfried August Homilius und „Ich bin die Wurzel des Geschlechtes David“ aus dem Israelsbrünnlein von Johann Hermann Schein zur Aufführung. Den Abschluss bilden „Du höchstes Licht“ aus Acht geistlichen Gesängen von Max Reger und „Weihnachtslied“ von Heinrich von Herzogenberg.

Das Wirkungsfeld von Vocal Concert Dresden erstreckt sich zwischen dem Reflektieren Jahrhunderte alter Musik in Konzertsaal und Kirche und dem Erschließen und Weiterentwickeln ungewohnterer Formate, zwischen Einladungen zu renommierten Festivals oder Orchestern und selbst veranstalteten Konzerten. Vocal Concert Dresden hat sich dank seiner interpretatorischen Intelligenz und der emotionalen Strahlkraft der Konzerte große Wertschätzung erarbeitet. Immer wieder werden dem Ensemble stilistische Sicherheit und eine elegante, natürliche Musizierweise bescheinigt. Dies belegen nicht nur die zahlreichen Konzerte im In- und Ausland, sondern auch etliche CD-Produktionen.