Vocalis Ensemble Dresden eröffnet sein Konzertjahr 2015

Am Sonntag, den 22. März 2015 um 17 Uhr laden die 8 Solisten des Vocalis Ensemble Dresden in die Loschwitzer Kirche ein, die Geschichte der Kreuzigung Jesu mit eindrucksvollen internationalen Werken nachzuerleben. +++

Der Programmablauf

Unter dem Titel „Tristis est anima mea – Klagelieder zur Passion“ erklingen barocke Passionsmotetten von Johann Bach, J. D. Zelenka und Johann Kuhnau (titelgebend „Tristis“). Höhepunkt des Konzerts bilden 2 Motetten des Franzosen Francis Poulenc aus seinem Passionszyklus („Timor et Tremor“ u. „Vinea mea electa“) und ein 6-teiliger Zyklus des Ungarn Györgi Deak-Bardós, welche dem Zuhörer die sieben Worte Jesu‘ am Kreuz ergreifend näher bringen. Mit Mendelssohns „Neujahrstage“ und einer Vertonung des Vater Unser wenden sich die dramatischen Szenen der Kreuzigung zu einem erfreulichen Konzertausklang.

Neuer Dirigent
Seit 01. Januar 2015 hat Vitali Aleshkevich die Ensembleleitung inne. Geboren und aufgewachsen in Minsk (Weißrussland) widmet er sich seit Abschluss seiner umfangreichen Studien u.a. bei Prof. H.-C. Rademann als Dirigent und Sänger vielseitigen Projekten, so etwa dem Jugendsinfonieorchester des Landkreises Meißen und geht seiner Tätigkeit als Kantor in Heidenau (b. Dresden) nach. Mit dem vocalis ensemble dresden möchte er auch zukünftig zahlreiche Konzerte gestalten und vermehrt mit besonderen Projekten das europäische Ausland akquirieren. Der neue Kurs lässt sich aus der Musik bereits schon jetzt entnehmen: neben bekannten deutschen Komponisten möchte er zukünftig Musik aus seiner Heimat mit einfließen lassen – bekanntes wie unbekanntes. Ein erster Schritt gen Osten ist mit Zelenka (Böhmen) und dem Zyklus von Bardos (Ungarn) schon getan.

Das Ensemble
Das vocalis ensemble dresden wurde 2007 von Studenten der Dresdner Hochschule für Musik „Carl Maria von Weber“ mit dem Ziel gegründet, die Werke der Chorliteratur solistisch zu erschließen. Heute bestreitet es Konzerte vorwiegend in Ost- und Mitteldeutschland. Beste musikalische Voraussetzungen hierfür sind mit den Sängerinnen und Sängern gegeben, wurden sie doch in traditionsreichen Knabenchören (Thomaner- und Kreuzchor) geschult bzw. studieren Gesang an der Dresdner Musikhochschule.

Einladungen zu renommierten Konzertreihen wie etwa dem Festival Mitte Europa (2014), dem Sächsischen Mozartfest (Mai 2015) und als Solisten-Ensemble für Monteverdis „Marienvesper“ in Chemnitz (2014) bestärken die musikalische Arbeit des Ensembles.


Termin:

Datum: Sonntag, den 22.03.2015 um 17 Uhr (Einlass ab 16:15 Uhr)
Ort: Loschwitzer Kirche, Pillnitzer Landstraße 7 (Nähe Körnerplatz), 01326 Dresden
Vorverkauf über Reservix.de und an allen bekannten Vorverkaufsstellen
Vvk.: Erwachsene: 12,- / Schüler, Studenten 6,-
Abendkasse: Erwachsene 15,- / Schüler, Studenten 8,-

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar