Volkmann siegt auf dem Sachsenring

Das 47. Internationale Radrennen Rund um den Sachsenring konnte Karsten Volkmann (Team isaac) vor Fabian Pohl (RG stadler Racing-Team) und Christian Leben (Team 3C-Gruppe) für sich entscheiden. Lokalmatador Florian Bodenschatz (CT Milram) aus dem nahen Lichtenstein musste sich am Ende mit dem 7. Platz begnügen.

Volkmann, der sich bereits vor zwei Jahren an gleicher Stelle durchsetzen konnte und ursprünglich vom RSV 54 Venusberg kommt, gewann das Rennen über die 146,2 Kilometer Distanz in 3:49:37 Stunden. Dabei mussten die ca. 50 Fahrer der Eliteklasse 17 Runden auf dem Kurs mit Start und Ziel am Rathaus von Hohenstein-Ernstthal absolvieren.
Zu dieser traditionsreichen Veranstaltung gehörten auch ein Rennen der Jugendklasse und ein Jedermannrennen.
Organisator Dietmar Lohr zeigte sich nicht unzufrieden mit den insgesamt ca. 150 Teilnehmern: „Zumindest die 50 wollen wir noch vollmachen“, meinte Lohr nach dieser 47. Auflage, wobei im Frühjahr und Sommer je ein Rennen auf dem Alten Sachsenring ausgefahren werden. Hier siegten u.a. schon der Schweizer Thomas Wegmüller, Jens Heppner, Jürgen Werner oder Dennis Haueisen.