Volkmar Köster geht zum HC Elbflorenz

Hochgesteckte Ziele beim Handballverein HC Elbflorenz. In den nächsten drei bis fünf Jahren will der Verein in der zweiten Bundesliga ankommen. Ex-Dynamo Geschäftsführer Volkmar Köster soll diesen Job nun beim HC Elbflorenz übernehmen.

Das hat gestern die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen. An seiner Seite als Präsident Friedemann Küchenmeister. Demnach soll die 1. Männermannschaft nun in eine GmbH ausgliedert werden.

Für die nächste Saison könne man auf einen Etat von 120.000 Euro zurückgreifen. Die Sponsorenverträge seien so gut wie unter Dach und Fach, so Volkmar Köster.

Profi-Handball in Dresden zu etablieren diese Idee hegte vor dem HC Elbflorenz bereits der HC Dresden und scheiterte damit. Aus den Fehlern der anderen hätte man gelernt, hieß es heute. 

Das Ziel für die nächste Saison ist jetzt der Aufstieg in die Regionalliga. Dafür soll die aktuelle Mannschaft zusammengehalten und punktuell verstärkt werden. Die Heimspiele sollen dann nicht mehr im Jägerpark stattfinden, sondern in der Ballspielhalle der Freiberger Arena.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar