Volkmarsdorf: Ohne Führerschein aber mit 1,48 Promille unterwegs

Auf einer Streifenfahrt kam Polizisten in der Eisenbahnstraße vergangene Nacht ein Mopedfahrer ohne Licht und in Schlängellinien fahrend entgegen. Die Beamten wendeten sofort und versuchten, das Fahrzeug anzuhalten. +++

Dies war schwieriger als erwartet, der Fahrer bemerkte das Blaulicht des Funkstreifenwagens zunächst nicht, auch als die Beamten direkt neben dem Moped fuhren, dauerte es noch einige Zeit, bis der Fahrer endlich anhielt.

Die anschließende Kontrolle brachte dann einiges ans Licht: Der 21-jährige Leipziger hatte laut Polizei keine Fahrerlaubnis, ein Atemalkoholtest ergab 1,48 Promille und an dem Kleinkraftrad Modell S 51 war kein gültiges Versicherungskennzeichen angebracht. Er muss sich jetzt wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Verstoßes gegen das
Pflichtversicherungsgesetz verantworten.