Volksaufstand in der DDR – 66 Jahre später

Chemnitz- Heute vor 66 Jahren ging das Volk der DDR auf die Straße und protestierte gegen die SED-Diktatur. Knapp eine Millionen Menschen aus rund 700 Orten nahmen an der Demo teil. Das Erschreckende – der Aufstand wurde von Panzern aus der Sowjetarmee blutig niedergeschlagen.

Aus diesem Grund wird seitdem jährlich der Opfer des Stalinismus gedacht. Nachdem Gedenkkränze am Mahnmal an der Hohen Straße abgelegt wurden, ergriff Bürgermeister Sven Schulze das Wort.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Ostdeutschland zur sowjetischen Besatzungszone. Damit einher gingen auch sowjetische Werte, gegen die sich die Ostdeutschen schließlich am 17. Juni 1953 erstmals auflehnten.