Anzeige Volksbank Chemnitz feiert 150 Jahre mit neuem Bankstandort

Mit einem eindrucksvollen Portal empfängt die neue Filiale der Volksbank Chemnitz ihre Kunden und Besucher an der Zschopauer Straße kurz vor dem Südring.

Neuer Bankstandort

Gut 14 Monate lang dauerte der Bau des neuen Bankstandortes "Zschopauer Tor".

Auf rund 570 Quadratmetern Grundfläche bietet hier die Volksbank Chemnitz das komplette Leistungsspektrum einer modernen Bankfiliale an, mit Ein- und Auszahlautomaten im 24-Stunden-Bereich, Bargeldkasse, Wertschließfächern und Beratungswelt.

Für Gunnar Bertram, Vorstandsvorsitzender der Volksbank Chemnitz eG, war es wichtig ein deutliches Zeichen zu setzen und in die Region zu investieren, da die Volksbank regional verwurzelt und ihr die Nähe zu ihren Kunden wichtig ist.

Nachhaltigkeit und Energieeffizienz

Beim Bau war es wichtig, die "Nachhaltigkeit" in den Mittelpunkt zu rücken. Dabei sind verschiedene Energiekonzepte berücksichtigt worden. So gibt es auf dem Dach des Gebäudes eine Photovoltaikanlage mit 100 Einzelmodulen zur eigenen Energiegewinnung. Das Heizen und Kühlen des Gebäudes erfolgt durch eine Erdwärmepumpe. Und Kunden, die mit Elektrofahrzeugen die Filiale ansteuern, finden ausreichend Ladestationen auf dem Parkplatz.

volksbank, © Sachsen Fernsehen

In dem Neubau sind neben dem Filialbetrieb drei weiter Geschäftsbereiche unter einem Dach vereint. So arbeiten hier die Spezialisten der Baufinanzierung, der Energiegenossenschaft  sowie der Immobiliengesellschaft.

150 Jahre Volksbank Chemnitz

Im September 1869 gegründet, feiert die Volksbank Chemnitz in diesem Jahr ihr 150-jähriges Jubiläum.

Mit ihren rund 27.000 Mitgliedern gehört sie zu den größten Genossenschaftsbanken in Ostdeutschland. Als Bank für Mittelstand und Familie betreut sie in 28 Filialen in der Region Chemnitz, Zwickau und dem Erzgebirge rund 72.000 Privat- und Firmenkunden.

volksbank, © Sachsen Fernsehen