Volkshochschule Leipzig: 1.680 Angebote zum Herbstsemester

Alte Handwerkstechniken können im Herbstsemester, das am Montag beginnt, in der Volkshochschule Leipzig erlernt werden. Die kulturelle Bildung mit ihren verschiedenen Facetten ist ein Schwerpunkt der insgesamt 1.680 Bildungsangebote.

Im Bereich Kunst und Kultur gibt es insgesamt 270 Workshops, Seminare, Vorträge, Exkursionen und Künstlergespräche. Neu sind Kurse zum Comic- und Mangazeichnen, Nacht- und Schlechtwetterfotografie ebenso wie das Einmaleins des Trickfilms und der Lange Krimi-Abend. Exklusiv im bevorstehenden Semester haben Leipziger/-innen die Möglichkeit, dem Gewandhausorchester und seinem Kapellmeister musikalisch und persönlich zu begegnen. Dies ist eine der VHS-Kooperationen, die die Volkshochschule eingeht, um ein attraktives Bildungsangebot vorzuhalten.

Unter den 1.680 Bildungsangeboten sind 403 Sprachkurse. Die erste „große Welle“ der Sprachkurse startet in der Woche vom 13. und 18. September, die zweite vom 18. bis 23. Oktober. Neu sind und anderem auch „Deutsch-Fit für den beruflichen Alltag“ sowie „Africaans“.

257 Angebote für Gesundheit und Persönlichkeit gibt es. 177 Kurse machen Interessierte fit in Computer, Internet und Neue Medien. Neu unter den 69 Kursen der beruflichen Fortbildung ist die zweijährige Ausbildung zum Handelsfachwirt mit IHK-Abschluss. Sie richtet sich an kaufmännische Mitarbeiter, die sich für das mittlere Management in Industrieunternehmen qualifizieren wollen. Start ist am 19. Oktober.

Insgesamt finden 178 Kurse in den Stadtteilen Grünau und Paunsdorf statt. „Städtisch wohnen – naturnah leben in Grünau“ ist das Thema des Streitgesprächs mit Stefan Geiss vom Amt für Stadtsanierung und Wohnungsbau und den Architekten Ronald Wanderer und Stefan Meyer-Mietke am 25. November.