Volkshochschulen fordern bei Digitalisierung mehr Unterstützung

Sachsen - Der Deutsche Volkshochschul-Verband (DVV) fordert vom Bund mehr Unterstützung beim Thema Digitalisierung. 

«Weite Teil der Bevölkerung haben großen Lernbedarf, dem wir nachkommen müssen, um die digitale Spaltung der Gesellschaft zu entschärfen», sagte DVV-Präsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Dienstag in Leipzig im Rahmen des Volkshochschultags. Der Bund, Länder und Kommunen sollten sich nach Angaben von Eva Feußner (CDU), Bildungsministerin von Sachsen-Anhalt, gemeinsam an der Finanzierung der Infrastruktur beteiligen. «Keiner sollte sich da rausnehmen.»
Digitalisierung im Bildungswesen ist laut Jens Brandenburg (FDP), parlamentarischer Staatssekretär des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), eine «Mammutaufgabe». Es gehe um die Erfahrung aus der Pandemie und um die Kompetenzen in der digitalen Arbeits- und Lebenswelt. «Dies steht weiterhin bei der Bundesregierung auf der Agenda und zwar hoch.»

Quelle: dpa