Volksmarsdorf: 24-Jähriger beißt Polizistin

Leipzig - Nach einem missglückten Fluchtversuch versuchte sich ein 24-Jähriger mit voller Kraft gegen eine Festnahme zu wehren, indem er einer Polizistin in die Hand biss und ihr die Finger umdrehte. Bei dem Mann handelte es sich um einen Indonesier, der sich illegal in Leipzig aufhielt. Die Polizei konnte ihn festnehmen.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Die Polizei wurde am Mittwochmorgen gegen 4:30 Uhr in die Paulinenstraße in Volksmarsdorf gerufen. Dort vermuteten Mieter, dass sich ein Gast illegal im Haus einquartiert hatte. Als die Beamten den Mann zur Rede stellten, tat er zunächst so, als wolle er seine Papiere holen. Abrupt drehte er sich jedoch um und ergriff zu Fuß die Flucht. Er rannte einige Straßen entlang, wurde allerdings von den Beamten eingeholt. Als sie ihn identifizieren wollten, wehrte der 24-Jährige sich heftig: Er drehte einer Polizistin die Finger um und biss ihr in die Hand. Er konnte festgenommen werden.

Auf dem Revier stellte sich heraus, dass der Mann aus Indonesien stammt und sich illegal in Deutschland aufhält. Er wurde der Ausländerbehörde übergeben und muss sich nun wegen Körperverletzung und der handgreiflichen Wehr gegen die Polizisten verantworten.