Volldampf auf Modellbahngleisen

Limbach-Oberfrohna. Die Markersdorfer Modellbahner feiern mit einer Großausstellung in der Turnhalle ihr Vereinsjubiläum. Gezeigt werden Anlagen fast aller Spurweiten.

Markersdorf (UW). Hochbetrieb herrscht auf den Gleisen der Modellbahnanlagen des Modelleisenbahnvereins Markersdorf/Chemnitztal. Im Rahmen des 55-jährigen Jubiläums des Vereins werden in der Markersdorfer Turnhalle mehrere Modellbahnanlagen präsentiert. „Bei uns sind alle Spuren vertreten“, sagte Gunther Liebers, der Vorsitzende des Vereins. „Züge der Spurweite Z fahren ebenso wie in der Spur H0. Im Mittelpunkt steht natürlich die große H0-Gemeinschaftsanlage.“
Diese entstand von 1985 an. Sie nimmt 22 Quadratmeter ein. 163 Meter Gleis und 77 Weichen wurden verlegt. Ein Anlagenteil zeigt den Bahnhof Markersdorf-Taura, womit an die seit Jahren stillgelegte Chemnitztalbahn erinnert wird. Bereits 1968 gab es eine H0-Gemeinschaftsanlage. Diese war aber später verschlissen und wurde 1983 demontiert. Schon zwei Jahre später konnte die Nachfolgeranlage gezeigt werden.
„Zu unserem Verein gehören zur Zeit zehn Mitglieder“, sagte Liebers. „Das ist der harte Kern. Es kommen mal einige Jugendliche dazu, die aber oft wieder aufhören.“
Die Interessen der Kinder- und Jugendlichen sind eben andere. Das zeigt sich auch beim Abzählen der verkauften Eintrittskarten. Es kommen mehr Erwachsene als Kinder zur Modellbahnschau. Diese kann am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr bestaunt werden.