Volle Ränge zur Kurzfilmnacht mit Livemusik am Elbufer

Die besten Kurzfilme des 25. Dresdner Filmfestes gabs am Mittwoch noch mal auf der ganz großen Leinwand zu sehen. +++

Eine Premiere: erstmals wurde die Kurzfilmnacht am Elbufer mit einem Livekonzert eröffnet – auf der Bühne die Band ANSA aus der Dresdner Neustadt.

Großes Kino in aller Kürze gab’s dann auf der Leinwand – in den etwa 15minütigen meist preisgekrönten Streifen war vom Animationsfilm, über die groteske Komödie oder das subtile Drama wieder alles dabei.

Auch in diesem Jahr sorgte die Kultveranstaltung Kurzfilmnacht wieder für volle Ränge vor einer der größten mobilen Leinwände der Welt.

Noch bis zum 8. September sind die Filmnächte am Elbufer zu erleben.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar