Volleyball: Fighting Kängurus erwarten Bad Soden

Mit zwei Siegen aus drei Spielen starteten die Chemnitzer Volleyballerinnen der Fighting Kangaroos recht erfolgreich in die neue Bundesligasaison 2012/2013.

Anders als noch in der abgelaufenen Saison brauchte es nicht erst acht Anläufe, bis das neu formierte Team zu ersten Tabellenpunkten kam. Am kommenden Samstag erwarten sie die punktgleiche TG Bad Soden. Angepfiffen wird die Begegnung um 19 Uhr in der Sporthalle an der Forststraße.

„Bad Soden ist eine kampfstarke Mannschaft und auf allen Positionen ausgeglichen gut besetzt“, sagt Känguru Chefcoach Niklas Peisl. Zudem gehört das Team aus dem Taunus mit seinen 18 Spielerinnen zu den am breitesten aufgestellten Mannschaften.

Bei den in den letzten Wochen gesundheitlich gebeutelten Kängurus sind mittlerweile wieder alle Spielerinnen an Bord. Auch Kapitänin Andrea Friedrich greift wieder ins Spielgeschehen ein und freut sich auf ein packendes Spiel: „Das kann ein echter Volleyballkrimi werden. Wenn wir von Beginn an Druck machen und unseren Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen lassen, können wir auch auf Tabellenpunkte hoffen.“

Das Duell gegen die Hessinnen hat Tradition. Bereits 14 mal trafen beide Teams seit 2002 aufeinander, neun Siege stehen dabei für die Chemnitzerinnen zu Buche. Die Bilanz aus den letzten sechs Spielen ist jedoch ausgeglichen.

Spielinformationen:
2. Volleyball Bundesliga-Süd Damen
4. Spieltag – Samstag, 20.10.2012, 19 Uhr
Fighting Kangaroos Chemnitz – TG Bad Soden
Sporthalle an der Forststraße, Forststraße 9, 09130 Chemnitz

1. Schiedsrichter: Rainer Heichel (Marktredwitz, Bayern)
2. Schiedsrichter: Tina Gäbler (Dresden, Sachsen)

Die nächsten Spiele:
20.10.2012, 19 Uhr, Fighting Kangaroos Chemnitz – TG Bad Soden
27.10.2012, 16 Uhr, Allianz MTV Stuttgart II – Fighting Kangaroos Chemnitz
04.11.2012, 15 Uhr, Fighting Kangaroos Chemnitz – SV Lohhof